Tag: F.A.Z

Unterrichtsmaterial: Schools for Future

Folgen wie starke Unwetter, schmelzende Pole oder steigende Meeresspiegel sind längst bekannt und werden schon seit einigen Jahren von Klimaorganisationen und Klimaforschenden angemahnt. Seit den 1990er Jahren fordern die Vereinten Nationen einen globalen Klimaschutz. Das Ergebnis dieser Bemühungen wurde 2015 im Rahmen des Pariser Klimaabkommens festgehalten. Weltweit einigten sich 196 Staaten sowie die Europäische Union Mehr lesen

Biden Trum soll Wahlniederlage anerkennen

Biden: Trump Should Recognise Defeat

US President-elect Joe Biden has called on Donald Trump to recognise his electoral defeat. Biden, a Democrat, pointed out in Wilmington, Delaware, that he received 306 of the 538 votes in the Electoral College on Monday. That is exactly the majority that Trump called a „landslide“ four years ago. „Those numbers represented a clear victory Mehr lesen

Bürgermeister mit Ambitionen

An Ambitious Mayor

Until 2019, Pete Buttigieg was probably only known to a small circle of politically interested people in the United States. That changed when the then-mayor of the city of South Bend in Indiana declared his candidacy for the Democratic Party’s nomination for the 2020 presidential election in April 2019. Suddenly, he was in the headlines Mehr lesen

Biden's Candidate for the Pentagon

Biden’s Candidate for the Pentagon

When Lloyd Austin left the Pentagon in 2016 after 41 years of military service, the four-star general could rest assured of having gained his comrades‘ respect. As commander he was a highly recognised leader. In the political arena, however, Austin, who according to media reports will now be nominated by President-elect Joe Biden as Secretary Mehr lesen

Impfungen und 100 Tage lang Maske tragen

Impfungen und 100 Tage lang Maske tragen

Der gewählte Präsident nutzt die Zeit vor seinem Amtsantritt bereits dazu, die Bürger davon zu überzeugen, dass er einen Plan für den Umgang mit der Coronakrise hat. Dieser schien bei der Trump-Administration in diesem Jahr zu fehlen; der Präsident hatte jede Möglichkeit genutzt, das Virus zu verharmlosen, Schuld zuzuweisen und die Empfehlungen der Wissenschaft zu Mehr lesen

Biden Trum soll Wahlniederlage anerkennen

Biden: Trump soll Wahlniederlage anerkennen

Der Wahlsieger Joe Biden hat am gestrigen Montag die Mehrheit der Stimmen im „Electoral College“ erhalten. Anders als Trump-Anhänger gehofft hatten, gab es keine Abweichler. Biden machte in einer Rede darauf aufmerksam, dass er 306 Stimmen bekam, Trump dieses Ergebnis nun also akzeptieren möge und seine Niederlage einsehen solle. Das Wahlergebnis wird am 6. Januar Mehr lesen

Bürgermeister mit Ambitionen

Bürgermeister mit Ambitionen

Joe Biden hat den ehemaligen Bürgermeister von South Bend und Präsidentschaftskandidaten Pete Buttigieg als Verkehrsminister nominiert. Damit löst er sein Versprechen ein, die jüngere Generation in der kommenden Administration zu berücksichtigen. Buttigieg wäre der erste offiziell homosexuelle Minister der Vereinigten Staaten. Als Minister wäre er Maßgeblich daran beteiligt, die Infrastruktur der Vereinigten Staaten zu erneuern Mehr lesen

Bestechung für Begnadigung?

Bestechung für Begnadigung?

In den vergangenen Wochen hat Präsident Trump seine Position dazu genutzt, mehrere Personen zu begnadigen, unter anderem seine Vertrauten und (ehemalige) Mitglieder seiner Regierung. Bis zum 20. Januar kann er noch immer von dieser Macht Gebrauch machen, was auch viele Präsidenten vor ihm bereits in Anspruch genommen haben. Zuletzt war sogar, laut Medienberichten, die Rede Mehr lesen

Wisconsins Oberstes Gericht lehnt Trumps Klage ab

Wisconsins Oberstes Gericht lehnt Trumps Klage ab

Als sogenannter „Battleground State“, einer der Staaten dessen Wahlergebnis nicht nur entscheidend sondern auch besonders knapp war, war die Auszählung im Bundesstaat Wisconsin besonders angefochten. Insbesondere Präsident Trump, der sich mit seiner Niederlage nicht so einfach zufrieden gibt, fechtet das Ergebnis hier and und hat eine Klage eingereicht. Das oberste Gericht hat nun jedoch die Mehr lesen

Bidens Kandidat für das Pentagon

Bidens Kandidat für das Pentagon

Joe Biden hat den Afroamerikaner Lloyd Austin als Verteidigungsminister nominiert. Als ehemaliger Befehlshaber war er im Irak, Afghanistan und Syrien im Einsatz. Auch wenn der pensionierte Vier-Sterne-General eine respektierte Persönlichkeit ist und Druck auf Biden lag, einen Afroamerikaner zu nominieren, ist sie dennoch nicht unumstritten, da Austin im Vorstand des Waffenkonzerns Raytheon sitzt.     Mehr lesen

Das Rollenspiel

Das Rollenspiel

Die Weihnachtsferien rücken näher und damit auch das Ende dieses illustren Wettbewerbes. Ihre Schülerinnen und Schüler haben sich im Laufe der vergangenen Wochen und Monate intensiv mit der amerikanischen Gesellschaft befasst, dabei Vertrautes näher kennengelernt, doch sicherlich auch viele kognitive Dissonanzen – „sprich, Hä?“-Momente – erlebt. Die Gesellschaft, die der unsrigen so ähnlich erscheint, weißt Mehr lesen

Der Merkzettel

Der Merkzettel

Heute stellen wir ein klassisches und einfaches didaktisches Mittel vor: den Merkzettel. Nichtsdestotrotz ist es gleichwohl kaum verkehrt, sich dessen Prinzipien und Kernaspekte beizeiten ins Gedächtnis zu rufen. Klar ist nämlich, dass Rudy Giuliani bei seiner, nun, eigentümlichen – und das ist ein Euphemismus – Pressekonferenz geholfen gewesen wäre, hätte er sich an unsere Ratschläge Mehr lesen

Half of Republicans Think Trump is Rightful Winner

Half of Republicans Think Trump is Rightful Winner

According to a poll, around half of American Republicans believe Donald Trump is the rightful winner of the presidential election and believe that the victory was stolen from him by Joe Biden. They are convinced that there has been widespread fraud, from which Democrat Biden has benefited, according to a Reuters/Ipsos poll published on Wednesday. Mehr lesen

Attentat nach dem Kalender

Attentat nach dem Kalender

Am Freitag wurde der iranische Atomwissenschaftler Mohsen Fakhrisadeh getötet. Iranische und amerikanische Sicherheitsdienste gehen davon aus, dass Israel hinter dem Attentat steckt. Ein Grund für den Zeitpunkt der Tötung ist wahrscheinlich im politischen Kalender Washingtons zu suchen. Tel Aviv möchte die Zeit vor der Amtsübergabe nutzen, Iran zu schwächen und den Konflikt anzuheizen, um eine mögliche Wiederaufnahme des Atomabkommens Mehr lesen

Trump begnadigt früheren Sicherheitsberater Flynn

Trump begnadigt früheren Sicherheitsberater Flynn 

Donald Trump hat seinen früheren nationalen Sicherheitsberater Michael Flynn begnadigt. Dieser war im Zuge der Russland-Affäre in die mögliche Beeinflussung des Wahlkampfes durch Russland verstrickt und später der einzige der Angeklagten, der sich für schuldig bekannte. Kritikerinnen und Kritiker sehen die Begnadigung als weiteren Indiz dafür, dass Trump sein politisches Amt für private Zwecke nutzt.   Mehr lesen

1 2 3 5